Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Logo


Öffnungszeiten Sekretariat
Di. - Do.  9:00 - 12:00 Uhr

Prof. Dr. Georg Vrachliotis

Kontakt
Prof. Dr. Georg Vrachliotis

Englerstraße 7

Geb. 20.40, Raum 254

76131 Karlsruhe

 

Tel:  +49 (0) 721 608 -4- 5050

Fax: +49 (0) 721 608 -4- 4116

Mail: georg.vrachliotis∂kit.edu

 

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung


Lebenslauf

Georg Vrachliotis ist Professor für Architekturtheorie und Leiter des Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau (saai) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Zuvor lehrte und forschte er am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta) und am Institut für Technologie in der Architektur (2005 bis 2011) der ETH Zürich. Er studierte Architektur an der Universität der Künste Berlin und promovierte 2009 an der ETH Zürich. Als Gastforscher war er an den Universitäten Freiburg und Bremen sowie am Department of Architecture der
University of California at Berkeley. Von 2006 bis 2010 war er Gastdozent für Architekturtheorie an der TU Wien und von 2012 bis 2014 Vertretungsprofessor für Architekturtheorie am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Forschungs- und Publikationsschwerpunkte von Georg Vrachliotis umfassen die Architekturtheorie und -geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts, insbesondere der Nachkriegszeit, an den Schnittstellen zur Medien-, Technik- und Kulturgeschichte.

Er ist Herausgeber und Autor der Buchreihe Kontext Architektur. Architektonische Grundbegriffe zwischen Kunst, Wissenschaft und Technologie bei Birkhäuser (mit Andrea Gleiniger, 2008-2011), von Structuralism Reloaded. Rule-Based Design in Architecture and Urbanism in der Edition Axel Menges (mit Tomas Valena und Tom Avermaete, 2011), von Geregelte Verhältnisse. Architektur und technisches Denken in der Epoche der Kybernetik (Springer Wien/NewYork , 2009) sowie von „Fritz Haller. Architekt und Forscher“ (mit Laurent Stalder, gta Verlag, Zürich).

Georg Vrachliotis ist Kurator der Ausstellung "Frei Otto. Denken in Modellen",
ein gemeinsames Projekt des Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau (saai) des KIT und der Wüstenrot Stiftung in Kooperation mit dem ZKM | Karlsruhe.