Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Logo


Öffnungszeiten Sekretariat
Di. - Do.  9:00 - 12:00 Uhr

Sommersemester 2009

"Masterplan East End - London 2012 Teil II"

Das Seminar schließt an die Ergebnisse des letzten Semesters zur Londoner Masterplanung Olympia an. Analysiert werden verschiedene städtebauliche Großprojekte (Wembley, Kings Cross und das Gelände der Olympiade im East End).

Im Zentrum steht anschließend eine Auseinandersetzung mit der städtebaulichen Tradition Großbritanniens.
Eine typologische Erfassung von Grundmodellen des Städtebaus der Moderne soll auf ihre Bedeutung für neue Entwurfwurfskonzepte für den Großraum London hin befragt werden.
"Moderne Natürlich! Zur Theorie des organischen Bauens"

Biologie und Ökologie werden zusehends zu Leitdisziplinen im 21. Jahrhundert. Der Rationalismus in der Architektur scheint dieser Tendenz zu widersprechen. Aber mit der Organischen Architektur gibt es seit dem19. Jahrhundert eine starke zweite Tradition, die Architektur aus den vitalen Lebensvollzügen der Menschen ableitet. Von Louis Sullivan über Alvar Aalto bis hin zu Hans Scharoun und Frei Otto gibt es eine dynamische Moderne, die heute wieder an Bedeutung gewinnt.

Das Seminar wird die wichtigsten Architekten und Positionen vorstellen und diese abschließend mit aktuellen Diskussionen zum organischen Bauen vergleichen.
"Architektur und Gedächtnis - Breslau"

Am Beispiel der schlesischen Hauptstadt Breslau, die heute als polnische Wachstumsmetropole Wroclaw ein Zentrum der polnischen Moderne ist, soll das Verhältnis von zeitgenössischer Moderne und Geschichte untersucht werden. In den Zwanziger Jahren ein Zentrum der klassischen Avantgarde, in den Fünfziger Jahren ein Ort der historischen Rekonstruktion, ist die Stadt heute ein Laboratorium aktueller Diskussion über das Spannungsverhältnis beider Richtungen, eine Diskussion, die gerade auch in Deutschland an Brisanz gewonnen hat.

Am Beispiel der deutsch-polnischen Erfahrungen, ergänzt um einige Exkurse in der Region Schlesiens, wird Breslau dahingehend untersucht, ob es als Experimentalordnung für unsere Fragen produktiv gemacht werden kann.
Im Anschluss des Seminars ist eine Exkursion nach Breslau angedacht.